Verlag Drei Mühlen
Oberfeldweg 7
32278 Kirchlengern

Telefon (0 52 23) 8 42 32

info@verlag-drei-muehlen.de

Start       Wir über uns       Aktuelles       Verlagsprogramm       Bühnenwerke       Autoren       Informationen       Kontakt       Impressum

... Verlagsprogramm

Literatur
(Erzählungen,
Gedichte, Märchen)

... zurück zur
Spartenübersicht ...


Zurück zur
Gesamtübersicht


Hardcover/Schutzumschlag
132 Seiten, Lesebändchen
Zeichnungen: Manfred Buchholz
15,80 EUR
ISBN 978-3-935827-14-0

Friedrich Steinmeier

Die Goldammer aber
sang ein anderes Lied

Lyrische Fragmente und späte Gedichte

Dieses Buch ist ein Geschenk Friedrich Steinmeiers an seine treue Leserschaft. Zugleich richtet es sich an Menschen, die das Schöne im Einfachen spüren und nichts so sehr lieben wie die Reinheit der Stille. An Menschen, die Poesie mögen als Sprache in einer Welt der Farben und des Lichts.

Für Friedrich Steinmeier ist es sein persönlichstes Buch: ein Kompass, der uns in seine Nähe führt; nah, wie keines seiner Bücher zuvor. Auf späten Wegen nimmt der Dichter uns lächelnd an die Hand und begleitet uns durch die Galerie seiner schönsten, ihm lieb gewordenen Sprachgemälde.

Er sammelte sie aus seinen Büchern. So erscheinen uns viele der Bilder vertraut, doch wir sehen sie hier in neuem, strahlenderem Licht. Friedrich Steinmeier hat die schönsten Perlen aus der Fülle beschriebener Seiten herausgehoben und bietet sie zur stillen Betrachtung an. Jede der kleinen Kostbarkeiten steht für sich, doch in aneinandergereihter Präsenz steigt eine pralle Welt des Schönen vor uns auf.

Im zweiten Teil des Buches begegnen wir „auf späten Wegen“ entstandenen Gedichten, die bisher nur in einem kleinen Heft, einer handsignierten Liebhaberausgabe, zu lesen waren. Hier finden auch diese Gedichte würdigen Raum. Wärmendes Licht fällt in den letzten noch unerschlossenen Winkel der Galerie.

„... Hand in Hand auf späten Wegen, – und der Sommer liegt so weit.“


... Möchten Sie das Buch
bestellen? Dieser Link führt
zur Kontaktseite! ...

... zur Leseprobe ...